Grüne Logistik

Nachhaltiger Bond für neue Logistik-Center

Nachhaltige, grosse Lagerflächen sind so gefragt wie nie. In Eemshaven direkt beim Seaport Groningen in Nordost Holland realisiert Necron auf einem zwölf Hektar grossen Grundstück (entspricht ca. 24 Fussballfeldern) ein 60'000 m2 grosses Multi-Tenant-Logistikzentrum aus Holz. VISUALISIERUNG NECRON

Das Picard Angst ESG Competence Center erweitert das Bond Infrastruktur Programm um einen nachhaltigen Bond für drei neue Logistikzentren in den Niederlanden. Mit nachwachsenden Rohstoffen wie zum Beispiel Holz gebaut liegen die Gebäude an strategisch besten Lagen im führenden Logistikhub Europas.

Mit dem neuen Bond unterstützt Picard Angst den Bau von drei neuen, nachhaltigen Logistikzentren in Hoeksche Waartd, Dordrecht und Deventer. Die umweltfreundlichen Gebäude werden mit nachwachsenden Rohstoffen wie zum Beispiel Holz realisiert, um den ökologischen Fussabdruck möglichst klein zu halten. Für den Betrieb dienen unter anderem Windkraft-Anlagen als Energiequellen.

Die Niederlande sind bereits heute das führende Logistikzentrum Europas. Und die Attraktivität wird weiter steigen. Zum einen durch die zunehmend genutzte Nordostpassage, welche die Frachtdauer von Europa nach Asien um einen Drittel gegenüber der Südroute durch den Suezkanal verkürzt. Zum anderen verfügt Holland im Gegensatz zu Hamburg und Bremerhaven über genügend küstennahe Landreserven.

Die Pandemie und die hohe Nachfrage haben die globalen Lieferketten ins Stocken gebracht. Das führt in der Industrie zu einem breiten Umdenken bezüglich Just-in-Time-Produktion. So sind grosse Lagerflächen an gut erschlossenen Standorten mehr denn je gefragt.

Die drei Zentren liegen an strategisch besten Lagen. Die Nähe zu Rotterdam, dem grössten Hafen für Warenumschlag in Europa aber auch die ideale Position an den wichtigsten Verkehrswegen macht die Logistikzentren zu einem idealen Ausgangspunkt für Lieferungen nach ganz Europa. Innert 24 Stunden können von Amsterdam oder Rotterdam aus 170 Mio. Konsumenten erreicht werden.


Die Grundstücke für alle drei Projekte wurden bereits erworben und die Planung ist weit fortgeschritten. Der Baubeginn ist im zweiten Quartal 2022 vorgesehen, die Fertigstellung Mitte 2023. Das Zentrum in Deventer ist bereits für 20 Jahre voll vermietet, für die beiden anderen Objekte sind Verhandlungen im Gang.

Track Record Necron Group AG

Die mit dem nachhaltigen Bond finanzierten Logistikprojekte werden von der Necron Group AG realisiert. Die Schweizer Immobilien Investmentgesellschaft mit Sitz in Zug ist auf die Entwicklung von Gewerbeimmobilien in den Niederlanden spezialisiert. Necron hat seit 2019 Projekte mit einem Gesamtvolumen von über 400 Mio. Euro entwickelt und erfolgreich am Markt platziert:


Ridderkerk DC, Rotterdam verkauft
Nijkerk DC, Amsterdam voll vermietet
Flevokust DC, Lelystad, Amsterdam voll vermietet
Eemshaven DC, Groningen finale Verhandlungen zum Verkauf
Intercity Hotel, Schiphol, Amsterdam verkauft
Intercity Hotel & Office, Flughafen Zürich verkauft

Jetzt zeichnen!

ISIN CHF CH1138509547 /
EUR CH1138509562
Coupon CHF 5.5% p.a. /
EUR 5.75% p.a.
Zeichnung bis 9. Februar 2022
Laufzeit 18 Monate
Besichert Ja, Grundpfand
Emissions­volumen  30 Mio.

Zu den Factsheets


Interessiert?

Die Zeichnungsperiode endet am 9. Februar 2022. Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden.

Bitte kontrollieren Sie Ihren Namen.

Bitte kontrollieren Sie Ihre E-Mail-Adresse.


Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.



Ihr Ansprechpartner

Daniel Gerber

Chief Sustainability Officer

+