Indien Mai 2018

Indien ist zurück auf der Überholspur.

Unveränderte Leitzinsen, höheres Wachstum, moderate Inflation: Die Preis- und Währungspolitik der Zentralbank von Indien ist auf Kurs. RAJANISH KAKADE KEYSTONE

Nach leichtem Gegenwind zu Jahresbeginn ist Indien zurück auf der Überholspur. Chrys Kamber, Fund Manager Padma India Fund, geht in ihren Insights für den April auf die Faktoren ein, die entscheidend zum Erfolg der indischen Wirtschaft und des Padma India Fund von Picard Angst beitragen.

Ein Anstieg der Volatilität sowie der Handelskonflikt zwischen den USA und China verunsicherten die Marktteilnehmer und lösten Zweifel an den zu erwartenden Aktienrenditen für 2018 aus. Trotz einiger Gegenwinde seit Jahresbeginn, konnten die erfreulichen Gewinnergebnisse im ersten Quartal den Markt beflügeln. Der Nifty Index ist von den jüngsten Tiefständen um 6.3% gestiegen. Die Erholung der makroökonomischen Indikatoren, der Rückgang der notleidenden Vermögenswerte von Banken und das Gewinnwachstum werden die Aufwärtsbewegung auch weiterhin stützen. Indien hinkt dem breiten Schwellenmarkt noch etwas hinterher, doch alle wichtigen Indikatoren weisen darauf hin, dass der indische Markt seine Mitbewerber überholen wird. Die Unsicherheit über die Bundesstaatswahl in Karnataka wird im Mai vorüber sein und ein Gewinn der herrschenden Regierung (BJP) sollte den Markt weiter unterstützen.

Alle Indikatoren positiv

Die Reserve Bank of India (RBI) hielt die Leitzinsen unverändert und revidierte die BIP-Wachstumsrate nach oben auf 7.4%, während die Inflationserwartung für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2019 unverändert zwischen 4.7% und 5.1% blieb. Die indische Industrieproduktion war im Februar mit 7.1% im Jahresvergleich stark und hielt sich in den letzten Monaten konstant über 7%. Das anhaltende Wachstum ist hauptsächlich auf die Erholung der Wirtschaftstätigkeit nach der Einführung der einheitlichen Mehrwertsteuer und der Demonetisierung, die starke Verbrauchernachfrage, die Finanzierungen zur Unterstützung von Autoverkäufen und den Aufschwung der kapitalintensiven Exporte zurückzuführen. Im März stieg der Verbraucherpreisindex (CPI) um 4.3% im Jahresvergleich, während die Gesamtinflation für das Geschäftsjahr 2018 bei moderaten 3.6% lag. Indische Meteorologen prognostizieren für das Geschäftsjahr 2019 einen normalen Monsun, welcher den Verbraucherpreisindex innerhalb der Komfortzone der RBI von unter 5% halten sollte, sofern der Rohölpreis nicht dramatisch ansteigt.

Padma India Fund übertrifft alle Benchmarks

Im April legten der NSE Nifty Index und der MSCI India Index um 3.8%, beziehungsweise um 4.1% (in USD) zu. Der Small-Cap Index übertraf die Large- und Mid-Caps Indizes und erzielte in diesem Monat eine Rendite von 5.8%. Der Padma India Fund konnte mit seiner Rendite von 6.2% alle Indizes übertreffen. Die Sektoren Industrie, Werkstoffe, Nicht-Basiskonsumgüter und Grundnahrungsmittel leisteten den grössten positiven Beitrag zur Performance des Padma India Fund in diesem Monat. Auf Titelebene lag der Grossteil der Bestände im positiven Bereich. Aarti Industries und Gufic Biosciences waren die besten Performer, während Petronet LNG und Idea Cellular die grössten Nachzügler blieben. Die Fusion der Telekommunikationsunternehmen Idea und Vodafone India befindet sich im Endstadium des Zulassungsverfahrens, welches voraussichtlich Mitte 2018 abgeschlossen sein sollte. Die Synergieeffekte aus dieser Fusion werden sich ab Ende 2018 zeigen. Sobald das Netzwerk-Upgrade abgeschlossen ist, wird der Schwerpunkt auf der Monetisierung der Aktiva und der Kostenoptimierung liegen. Idea-Vodafone wird der grösste Akteur unter den drei führenden Telekommunikationsunternehmen in Indien sein. Während der Preis von Idea durch die aggressive Preisgestaltung von Reliance Jio beeinträchtigt wurde, ist diese Strategie nicht nachhaltig und die Telekom-Tarife werden sich in naher Zukunft normalisieren, was für Idea-Vodafone ein gutes Zeichen ist.