Strukturierte Produkte

Picard Angst bringt digitale Derivate Plattform HALO nach Europa

«Picard Angst wird mit HALO die Art und Weise, wie strukturierte Produkte gehandelt werden, grundlegend verändern», kommentiert Maurice Picard, der CEO des Schweizer Derivate Spezialisten, das disruptive Potenzial der neuen Technologie.

Picard Angst bringt mit HALO die revolutionäre digitale Derivate Plattform des unabhängigen amerikanischen FinTech Unternehmens HALO Investing nach Europa. Die Plattform bietet die Möglichkeit, aus über 6'000 Produktideen individuelle strukturierte Produkte automatisiert zu erstellen und abzuwickeln. Picard Angst CEO Maurice Picard erläutert im Interview die Vorteile der neuen Plattform für institutionelle Investoren.

Warum haben Sie sich für eine Partnerschaft mit HALO entschieden?

Ich habe mich für eine Partnerschaft mit Halo entschieden, weil ich die Gelegenheit hatte, nach Chicago zu reisen und die Gründer zu treffen. Ich war sehr beeindruckt von ihrer Technologie und ihrer Vision. Heute bin ich stolz darauf, ihre Technologie nach Europa zu bringen.

Was sind die Vorteile der Plattform?

Die neue digitale Derivate Plattform HALO wird die Art und Weise verändern, wie wir strukturierte Produkte erstellen. Wir werden einen automatisierten Prozess der Preisbildung, der Abwicklung und des Risikomanagements haben. Ich denke auch, dass es dank der globalen Daten viel einfacher sein wird, neue Produktideen zu entwickeln.


Interview mit Maurice Picard, CEO Picard Angst, zur Lancierung der neuen Derivate Plattform HALO. Video Gesamtlänge: 01:52 Min.

Wie sehen Sie die Zukunft für die neue Derivate Plattform HALO von Picard Angst?

Mein Zukunftsplan für die Plattform ist es, das Volumen der strukturierten Produkte durch einen schlanken Prozess zu erhöhen und neue Kunden an Bord zu holen. Ich denke, zusammen mit HALO werden wir bei den Technologien führend sein.

Warum ist die Partnerschaft mit HALO so wichtig?

Die Partnerschaft mit HALO ermöglicht uns, amerikanische FinTech-Innovationen mit Schweizer Expertise zu kombinieren und nach Europa zu bringen.

FinTech Breakthrough Award für HALO

2015 gründeten der Tech-Unternehmer Biju Kulathakal zusammen mit dem Ex-Credit Suisse Banker Jason Barsema das FinTech-Unternehmen Halo Investing. Ihr Ziel war es, eine unabhängige digitale Multi-Emittenten Plattform für die Entwicklung und den Handel mit strukturierten Produkten auf den Markt zu bringen. Ihre inzwischen in den USA erfolgreich lancierte Plattform hat im April den renommierten FinTech Breakthrough Award für die beste institutionelle Investment Lösung erhalten. Picard Angst bringt die revolutionäre digitale Derivate Plattform jetzt nach Europa.

Mehr zu Halo Investing


Biju Kulathakal

Der CEO und Mitgründer von HALO Investing ist verantwortlich für Strategie, Produkt und Technologie. Er hatte ursprünglich den digitalen Video-Verleih Redbox gegründet und anschliessend Trading Block Holdings, einen Online Broker für Optionen.


Jason Barsema

Der Mitgründer und Präsident von HALO Investing bringt als Ex-Credit Suisse Private Banker über eine Dekade Erfahrung im Management von strukturierten Produkten für institutionelle Investoren mit.

Jetzt Demo-Termin vereinbaren!

Entdecken Sie jetzt die Vorteile der neuen HALO-Plattform von Picard Angst. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Demo-Termin.

HALO Demo buchen



Ihr Ansprechpartner

Maurice Picard

CEO

+